Trockenfleisch/How to make Beef Jerky

  • Servus Kollegen !

    Ja, es ist so weit^^

    Nachdem mich dauernd Leute gefragt haben wie ich eigentlich mein Trockenfleisch AKA "Wuchtis" mache habe ich endlich mal die Motivation gefunden einen Thread dazu zu machen.

    Gleich vorweg möchte ich noch sagen dass jeder selber wissen muss was ihm/ihr am besten schmeckt und die Zutaten dementsprechend anpassen, daher gibt es kein perfektes Rezept und generell ist das machen von Trockenfleisch relativ einfach so lange man die Grundregeln beachtet.


    Das Fleisch: Vorzugsweise mageres Rindfleisch, je magerer desto besser da Fett ranzen kann und die Haltbarkeit verringert.

    Ich kann Schnitzel oder Meisel empfehlen, wenns geht im ganzen um so dünn wie möglich zu schneiden (je dünner desto besser).

    Größere Fetteinschlüsse müssen entfernt werden also tut euch selbst einen gefallen und spart nicht am Fleisch, nehmt ein schönes Stück aus der Frischfleischabteilung und lasst euch von der reizenden Bedienung das magerste Stück Schnitzel herunterschneiden.

    Falls ihr mit dünn schneiden Probleme habt friert das Fleisch ein bis die Außenseite gefroren ist und schneidet dann quer zur Faser des Fleisches .


    Die Würze: Hauptaufgabe ist das Fleisch haltbar zu machen, also auf jeden Fall mal Salz !

    Sojasauce ist eine gute Alternative (außer man verträgt kein Gluten) und fügt der ganzen Sache extra Geschmack hinzu.

    Um den Geschmack zu verbessern kann so gut wie alles was einem schmeckt hinzugefügt werden z.B. Pfeffer, Oregano, Chilli, Knoblauch, Bärlauch, Paprika, usw,,,

    Was ich nicht empfehlen kann sind Grillsaucen und ähnliches, aus Erfahrung weiß ich dass diese anfällig für Schimmel sind also eher abzuraten.

    Das ganze wird auf das Fleisch entweder als Trockenmischung (Rub) hinzugegeben oder was ich bevorzuge, als Marinade (1 Tag im Kühlschrank einziehen lassen)


    Trocknen: Backofen auf niedrigster Temperatur oder Obsttrockner und zwar so lange bis die Konsistenz passt.

    Man kann die Beef Jerkys im Grunde schon nach wenigen Stunden essen aber ich bevorzuge sie knusprig also lasse ich das Fleisch 1 Tag im Obsttrockner bei 40 °C

    Abhängig von der Dicke kann sich die Trockenzeit natürlich auch ändern.


    Lagern: Offen geht zwar, allerdings werden die Jerkys nach einiger Zeit labbrig und Feuchtigkeit ist ein absolutes Nogo, Ziplockbags sind besser geeignet.


    Haltbarkeit: Wenn das Fleisch richtig gelagert wird sollte es mehrere Monate halten.


    Wie oben bereits erwähnt muss jeder selbst herausfinden wie das Fleisch gewürzt wird und Grammangaben sind mit so geringen Mengen an Gewürzen problematisch daher nicht zu ernst nehmen und eher als Richtmaß verwenden !

    So, bin fertig probs an alle die bis jetzt mitgelesen haben jetzt gibts endlich das Rezept !


    Marinaden Rezept für ca. 750g Fleisch:

    Sojasauce: 300ml

    Pfeffer: 3-4g

    Knoblauch: 3 Zehen oder 5g Knoblauchpulver

    Oregano: 1g


    Was ich euch auch noch empfehlen kann ist dieses Video hier was euch evtl. noch helfen könnte.


    Das wars, falls noch Fragen sind werde ich sie gern in den Kommentaren beantworten.

    Wenn ihr euch selbst Trockenfleisch macht schreibt bitte wie es geworden ist und lasst mich an euren Fails teilhaben :D

    MfG

    Euer Wuchti(salut)

  • Ich hab auch schon 4-5 Mal Jerky gemacht. Die ersten Versuche waren mit trockenem Rub, da es gegen meinen Instinkt war, das Fleisch vorm Trocken nass zu marinieren.

    Jedoch habe ich es dann doch Mal mit Marinade versucht und das Ergebnis war um Welten besser! Das Fleisch war einfach viel aromatischer.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!