Beiträge von HiTecK

    Eine Sache, die man dabei bedenken sollt: die rechnung muss man so lange behalten, so lange man das Teil auch hat.

    Hatte bei Burton an Garantiefall. Obwohl es das Teil nur von Burton gibt und sogar der lebenslange Garantie sticker drauf war, hab ich nichts bekommen, da keine Rechnung vorhanden.

    Wobei ich mir das vl noch überlege, wenn ich auf MG umsattle.

    :love::love::love::love::love::love:

    Das freut mich zu hören.


    Zum thema: ich handhabe das mit den mags genau wie der thuen. Habe auch die gleiche Anzahl.

    Was ich etwas anders mache, dass ich in der Mitte von rig, also etwa beim bauchnabel, zwei Plätze nebeneinander nur mit Single stack Belege. Beim hinlegen ist man dadurch etwas flacher und es drückt einem die gedärme nicht so zusammen.

    NVG kannst ganz normal in Rucksack geben. I hab an extra pouch dafür, wo auch noch die shroud dabei is.

    Das Zeug is eh äußerst robust gebaut. Denke nicht, das man da durchs packen was kaputt machen kann....

    Wünsche mir Erklärung von guter Einsatzausrüstung.. z.b. Plattenträger und wie man diese optimal Konfiguriert . So als Anfang mal

    am besten ist es, sich sowas beim spielen anzusehen und vielleicht auch mal ausprobieren.

    auf jeden fall sind plattenträger nicht so der burner. wir verwenden auch keine ballistischen platten, deswegen auch nicht notwendig. viele verwenden einfache chest rigs -> genut platz für alles, deutlich leichter und luftiger als plattenträger.

    - Was ist eure Meinung zu Tracer BBs, speziell in Bezug auf eure Fungames? Überwiegt die Sichtbarkeit der BBs oder macht man umgekehrt eher mehr auf sich selbst aufmerksam? Macht ihr auch Indoor CQB Games, bei denen die Tracer besonders punkten könnten?

    - Wie steht ihr zu Headcams und anderen Kameras für Aufnahmen der Games, auf einer Skala von "erwünscht", "geduldet", über "eher unangenehm" bis zu "verboten"?

    - Was haltet ihr von AEPs vs CO2 als Backups? Was wird am meisten verwendet?

    - Lohnt es sich, in ein echtes Red Dot- oder Holo-Visier zu investieren?

    soll das jetzt direkt hier beantwortet werden?

    bin mir nicht ganz sicher, aber ich denke der kollege will rasch eine antwort, dafür ist das forum ja da 8|


    Tracer werden am tag kaum verwendet (hab ich selbst noch nie gesehen, aber schon mal gehört, dass jemand verwendet). du hast eine visiereinrichtung und diese muss ordentlich eingestellt sein. wir verwenden tracer nur in der nacht zum markieren von zielen.


    kamera und videos: ich bin da nicht so der fan davon -> möchte auch nicht gefilmt werden. heutzutage mit der datenschutzgrundverordnung sicher nicht so einfach. man müsste jeden am spielfeld fragen, ob er damit einverstanden ist und das am besten schriftlich.

    meiner meinung nach sieht man auf diesen videos ohnehin nicht wirklich was. man müsste das schon a bissal aufwändiger gestalten mit extra scope für kamera usw.


    backup: wenn du überhaupt eine brauchst dann rate ich zu co2. ist relativ zuverlässig und hat auch gute leistung. gerade am anfang ist eine backup nicht gerade unbedingt notwendig - auch wenn du dir trotzdem sicher gleich eine zulegen wirst 8o


    reddot - meine oma sagt immer: nichts ist so gut wie real steel!!

    das ist mal klar. fürn anfang reicht aber sicher ein AS clon. so als mittelstufe gibt es die günstigen RS sachen, wie zum beispiel holosun oder falke. ein paar hier haben sowas. ist auf jeden fall top, kostet aber halt schon ein paar hundert euro. ein RS eotech, aimpoint oder was auch immer ist schon extrem teuer und sicherlich für den anfang nicht notwendig.

    btw: es gibt hier beim ASCW auch den exklusiven club der EoTech user :D

    Hatte auch mal einen breiten gepolsterten Belt. Der war aber immer sperrig und oft im Weg.

    Ich bin jetzt auf einen normal breiten Lasercut Gürtel von Claw Gear umgestiegen. Habe mir an ein paar Stellen Flausch innen angenäht und verwende ihn jetzt mit einem Klett-Innengürtel. Bin bis jetzt sehr zufrieden damit:thumbup:

    Poa...... Der gefällt mir aber auch sehr gut!!

    Gibt's den auch schon mit flausch zum kaufen?

    soda, hier steht eine weiterentwicklung an.

    habe zwischzeitlich einen warrior belt von TT ausprobiert. leider kann ich da jetzt keinen link mehr finden. das war ein standard battle belt mit, molle außen drauf und innen geführten gürtel. unten war er offen, so dass man einen holster direkt am gürtel festmachen kann.

    mit dem system bin ich eigentlich ziemlich zufrieden. einziges manko ist, dass der gürtel in der bewegung verrutscht.


    derzeit gängige systeme haben innen einen klett, der sich dann mit dem hosengürtel verbinden lässt (hosengürtel muss natürlich auch klett aufweisen). damit kann das verrutschen des battle belts verhintert werden.


    hier wär mir natürlich wieder LT in den sinn gekommen:

    hosengürtel: https://www.hqg.de/de/taktisch…ysteme/guertel-lt465.html

    battle belt: https://www.hqg.de/de/taktisch…uertel-modular-hl480.html


    was mich etwas stört ist, dass mir der gürtel vorne mit der schnalle und den beiden triglides sehr wuchtig erscheint. da wird man aber sicher eine lösung finden können (oder Schoeni ;))

    positiv anzumerken - der gürtel ist unten offen um den holster festmachen zu können.


    nun würde ich gerne wissen, was ihr für systeme verwendet. haut mal ein paar links rein.


    Zambo: hast du den von mir oben angeführten gürtel?

    dann geb ich hier auch mal meinen senf dazu.


    ich verwende die dritte hälfte (8|) von bonsai und schöni seiner warnweste.

    verstaut hab ich das teil in einem, vorne montierten, pouch auf meinem battle belt.

    lege ich den battle belt ab, kommt das teil in die oberschenkeltasche der bdu hose.

    warum nicht gleich in die oberschenkeltasche, wird sich so mancher fragen: ja weil ich da normal karte, handschuhe oder sonstigen kleinkram drin hab.

    im pouch für de warnweste hab ich auch noch die medic schleifen, falls welche notwendig sind. optimal ist das aber nicht, da die gerne mit raus fallen, wenn ich die warnweste rauszieh.


    falls ein battle belt nicht notwendig ist, würd ich das teil auch in die oberschenkeltasche geben.

    ich brauche den gürtel fürn holster und dump pouch. da noch platz ist, wurde noch platz für die warnweste geschaffen. weiters gibts noch zwei pistolen mag pouches drauf (einer für pistol mag und der andere für leaderman).

    hi,


    für meine Glock (VFC) mit Taclight NPL10 (nitecore) suche ich einen passenden holster.


    eine kurze recherche hat ergeben, dass holster, die für folgende taclights passen, auch für das NPL10 passen sollten:

    Glock GTL 10/11/21/22/52

    Streamlight TLR1/2/1s/2s/1HL/2HL/TLR3/TLR4/TLR 7/ TLR 8

    Insight M6/X2/X2L

    Crimson Trace CMR-201 / LTG-736 / LG-452

    Surefire XC1

    Olight PL-1 II Valkyrie, PL-2 Valkyrie, Olight PL-PRO Valkyrie

    Viridian C Series und X Gen 3 Series



    hat jemand eines dieser Taclights?

    bzw. verwendet jemand eines dieser taclights und einen passenden holster dafür?



    grundsätzlich würde ich safariland bevorzugen, da ich hier schon das taktische mount system (tiefziehholster) habe.

    gerne nehm ich aber auch etwas anderes, wenn es qualitativ gut und brauchbar ist.



    Keggi: was hattest du nochmal für einen? blackhawk, soweit ich weiß, oder?

    hi,


    bin gerade auf folgendes video gestoßen:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    und weiterführend:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    bisher hatte ich immer den schlafsack da unten drin. es erscheint mit aber absolut logisch, lieber was schwereres oder etwas, worauf man oft zugreifen muss, da unten reinzugeben.

    bevor jetzt jemand damit kommt, dass man an guten rucksack eh auch vorne orgendwie öffnen kann: jop, ok. erwähnt er auch im video. ob das in der anwendung auch so gut funktioniert, werd ich das nächste mal testen.



    wie handhabt ihr das?

    gibts jemanden, der seinen schlafsack NICHT ins bodenfach gibt? wie sind da die erfahrungen damit?

    da gibts a antwort:

    Zitat

    Yes, there is a period to decide , the deadline is still to be determined and we will give people a headsup in good time before that deadline expires.



    I highly doubt there will be a scenario where you are unable to enter Sweden due to restrictions , because in that case we most likely already postponed the event. However, its up to each person induvidually to make sure that they can travel here, and if the reason is isolated to you or YOUR country, then you need to contact us to try to reach an agreement.


    But if we are in that situation, its unlikely that there will be a Berget event 2021 - Impossible to say now.

    hi,


    gerne hätte ich für meine Glock 17 (VFC) ein Laser Licht Modul.


    Vorraussetzungen:

    - Reales Vorbild mit möglichst genauen Abmessungen (sonst passts wieder nicht in Holster)

    - Roter Laser

    - Anständiger weißer Strahler

    - optional: IR Laser (zusätzlich zum Roten)


    Das Teil darf ruhig was kosten, sofern es gute Qualität ist.

    Aber keine RS sachen, die sind mir zu teuer!


    was könnt ihr mir hier empfehlen?